Hotel und Gasthof Radstadt - Stegerbräu
Gastfreundschaft mit Tradition
Holidaycheck
Der Stoneman Taurista von Roland Stauder - 123 km pure Mountainbike Emotion

 STONEMAN TAURISTA IN Österreich

Das Mountainbike Abenteuer im Salzburger Land, Radstadt

123 Kilometer  | 4500 Höhenmeter  | 360° Alpenpanorama

Der Stoneman Taurista ist die exklusive österreichische Variante von Roland Stauder, eine echte Herausforderung und ein tolles Mountainbike-Erlebnis! Auf 123 km führt der Stoneman Taurista vorbei an Naturschönheiten in der Salzburger Sportwelt und dabei sind 4.500 Höhenmeter zu überwinden. Eine herausfordernde Challenge und ein Highlight für jeden Mountainbiker.

Die Strecke ist als Rundkurs ausgelegt und es gibt 3 gleichmäßig verteilte Etappen. Je nach dem, ob Sie den Stoneman Trail in 1, 2 oder 3 Tagen machen möchten – ganz nach Ihren Wünschen und Können, gibt es dazu die passenden Angebote.  Der Trail ist im Sommer voraussichtlich vom 10. Juni bis 27. September geöffnet. Sie setzen Ihr Tagesziel selbst und können den Trail ganz nach Ihren Wünschen und Können erleben  – ob als Gold Tour in nur 1 Tag, als Silber-Tour in 2 Tagen oder als Bronze-Tour in 3 Tagen.

Um den herausfordernden Trail in nur einem Tag zu schaffen, bedarf es einem sehr frühen Start, am Besten direkt nach dem Sonnenaufgang.   Auf den  123 km überwindet man 4.500 Höhenmeter mit folgenden Checkpoints:
* Sattelbauer  * Hochgründeck * Rossbrand * Mandlberg * Forstau * Oberhütte * Johanneswasserfall    

….nur für absolut trainierte Mountainbiker!

Beschreibung Goldtour


Die gesamte Strecke in einem Stück:
Start direkt vom Stegerbräu über den Römerweg nach Altenmarkt – Aufstieg Richtung Winterbauer zum Sattelbauer – dann bergab nach Flachau. Von Flachau auf dem Radweg  Richtung Wagrain-Kleinarl. Über den Ginausattel geht es nördlich von Wagrain bergauf zum Hochgründeck auf 1800 m Seehöhe und über den Bergrücken des Aigenberges nach Eben. In Altenmarkt beginnt dann über die Reitlehenalm der anstrengende Anstieg mit Schiebepassage auf den Rossbrand auf 1768m. Belohnung ist ein überwältigender 360° Panoramablick über 150 Alpengipfel.

Am Rossbrand-Plateau geht es dann über die Steinalm weiter entlang zum Mandlberggut (Schnapsbrennerei) und runter nach Forstau. – zur Vögeialm und bergauf zum idyllisch gelegenen Oberhüttensee sowie schweißtreibender 45 minütigen Tragepassage über die Seekarscharte (höchster Punkt mit 2110 m) auf die Passhöhe in Obertauern. Ein abwechslungsreicher Trail führt dann bergab zum wunderschönen Johanneswasserfall auf den Gnadenalmen und am Taurach-Radweg zurück nach Radstadt.

Mögliche Etappen für die Silbertour

1. Etappe:  von Radstadt ab Hotel Stegerbräu – Altenmarkt – Sattelbauer – Flachau – Wagrain – Hochgründeck – Aigenberg – Eben – Reitlehenalm – Rossbrand – Mandlberg – Radstadt

2. Etappe:  Radstadt – Mandling – Forstau – Oberhütte – Tauernpass Obertauern – Johanneswasserfall – über Untertauern –  zurück nach Radstadt

Beschreibung Silbertour


1. Tag: Checkpoints Sattelbauer, Hochgründeck, Rossbrand, Mandelberg

 

Start Hotel Stegerbräu – Römerweg nach Altenmarkt – Anstieg Richtung Winterbauer und zum ersten Checkpoint beim Sattelbauer, Hier lohnt sich schon die 1. Einkehr und Wasser auffüllen nicht vergessen. Nun geht’s bergab nach Flachau und auf dem Radweg weiter in Richtung Wagrain-Kleinarl. Das nächste Ziel ist das Hochgründeck auf 1800 m Seehöhe. Der Anstieg erfolgt über den Ginausattel – nördlich von Wagrain. Über den Aigenberg erreicht man Eben und Altenmarkt, wo es zuerst auf der asphaltierten Straße bis zur Abzweigung Reitlehenalm geht. Hier beginnt dann die Forststraße und auch ein anstrengender Anstieg mit Schiebepassage. Die Belohnung ist das Hochplateau am Rossbrand auf 1768 m mit überwältigendem 360° Panoramablick.

Vom Rossbrand führen Trails, bis auf wenige leichte Anstiege, hinunter zum Mandlberggut wo sich eine Einkehr bei der Jausenstation und Schnapsbrennerei lohnt. Vom  Mandelberg gehts nun  runter ins Tal und radelt entlang der Taurach zurück bis nach Radstadt.

 

2. Tag:  Checkpoints Oberhütte – Johanneswasserfall 

Von Radstadt über die Verbindungsstrecke Ennsradweg bis Mandling gemütlich “einradeln”. Gegenüber vom Gasthof Gehringer führt hinter der Firma Johnsons Control der Anstieg über den Eibenbergweg und der Brandscharte nach Forstau. Von Forstau gehts zuerst noch recht gemütlich bis zur Vögeialm – hier empfiehlt sich ein Stopp und unbedingt Wasser auffüllen!  Ja und nun beginnt ein sehr anspruchsvoller Anstieg bis zum idyllischen Oberhüttensee. Der Gebirgssee ist zwar eiskalt – aber Füße baden tut gut! Es empfiehlt sich Kraft zu tanken, denn bei der Weiterfahrt erwartet Sie eine schweißtreibende, ca. 45 minütige Tragepassage über die Seekarscharte (höchster Punkt mit 2110 m) auf die Passhöhe in Obertauern. Ein abwechslungsreicher Trail führt dann bergab zu den Gnadenalmen und hier muss man unbedingt einen Abstecher zum schönen Johanneswasserfall machen.  Zurück geht es über Untertauern – dann wieder leicht talaufwärts Richtung Radstadt, vorbei am Golfplatz und zurück zum Hotel Stegerbräu.

 

Ausklang: ein Stegerbräu-Bier haben Sie sich nun wahrlich verdient. Anschließend vielleicht die Muskeln im Wellness-Bereich entspannen und sich abends dann kulinarisch – je nach Wetter im Bräusaal oder im gemütlichen Gastgarten unter der beheizten Laube verwöhnen lassen und die Stoneman Challenge Revue passieren lassen.

Mögliche Etappen-Einteilung für die Bronze-Tour

1. Etappe:  von Radstadt ab Hotel Stegerbräu – Altenmarkt – Sattelbauer – Flachau – Wagrain – Hochgründeck – Aigenberg – Eben – Radstadt

2. Etappe:  Radstadt – Rossbrand – Mandlberg – Radstadt

3. Etappe:  Radstadt – Mandling – Forstau – Oberhütte – Tauernpass Obertauern – Johanneswasserfall – über Untertauern – Taurach-Radweg zurück nach Radstadt

Beschreibung Bronzetour


1. Tag: Checkpoints Sattelbauer, Hochgründeck

 

Start Hotel Stegerbräu – Römerweg nach Altenmarkt – Anstieg Richtung Winterbauer und zum ersten Checkpoint beim Sattelbauer, Hier lohnt sich schon die 1. Einkehr und Wasser auffüllen nicht vergessen. Nun geht’s bergab nach Flachau und auf dem Radweg weiter in Richtung Wagrain-Kleinarl. Das nächste Ziel ist das Hochgründeck auf 1800 m Seehöhe. Der Anstieg erfolgt über den Ginausattel – nördlich von Wagrain. Über den Aigenberg erreicht man Eben und zurück geht es auf dem Ennsradweg über Altenmarkt nach Radstadt zum Ausgangspunkt.

 

2. Tag: Checkpoint Rossbrand und Mandlberg

Von Radstadt nach Altenmarkt Richtung Reitlehenalm – zuerst auf der asphaltierten Straße bis zur Abzweigung Reitlehenalm. ier beginnt dann die Forststraße und auch ein anstrengender Anstieg mit Schiebepassage. Die Belohnung ist das Hochplateau am Rossbrand auf 1768 m mit überwältigendem 360° Panoramablick.

Vom Rossbrand führen Trails, bis auf wenige leichte Anstiege, hinunter zum Mandlberggut wo sich eine Einkehr bei der Jausenstation und Schnapsbrennerei lohnt. Vom  Mandelberg gehts nun  runter ins Tal und radelt entlang der Taurach zurück bis nach Radstadt.

 

3. Tag:  Checkpoints Oberhütte – Johanneswasserfall 

Von Radstadt über die Verbindungsstrecke Ennsradweg bis Mandling gemütlich “einradeln”. Gegenüber vom Gasthof Gehringer führt hinter der Firma Johnsons Control der Anstieg über den Eibenbergweg und der Brandscharte nach Forstau. Von Forstau gehts zuerst noch recht gemütlich bis zur Vögeialm – hier empfiehlt sich ein Stopp und unbedingt Wasser auffüllen!  Ja und nun beginnt ein sehr anspruchsvoller Anstieg bis zum idyllischen Oberhüttensee. Der Gebirgssee ist zwar eiskalt – aber Füße baden tut gut! Es empfiehlt sich Kraft zu tanken, denn bei der Weiterfahrt erwartet Sie eine schweißtreibende, ca. 45 minütige Tragepassage über die Seekarscharte (höchster Punkt mit 2110 m) auf die Passhöhe in Obertauern. Ein abwechslungsreicher Trail führt dann bergab zu den Gnadenalmen und hier muss man unbedingt einen Abstecher zum schönen Johanneswasserfall machen.  Zurück geht es über Untertauern – dann wieder leicht talaufwärts Richtung Radstadt, vorbei am Golfplatz und zurück zum Hotel Stegerbräu.

Stoneman Rundstrecke im Sommer 2020

In der Saison 2020 gibt es eine Besonderheit: Gleiche Höhenmeter, aber ein etwas anderes Erlebnis. Wegen Bauarbeiten zwischen Flachau und Wagrain, werden in dieser Saison die Checkpoints Grießenkar und Edelweiß-Alm sowie der Bikepark Wagrain nicht angefahren.

Es gibt einen neuen Checkpoint:  Über den Ginausattel nördlich von Wagrain, geht es hinauf zum malerischen Hochgründeck auf 1.800 Metern Höhe. Durch Eben im Pongau geht es zurück auf die Originalroute.

In Radstadt lockt das 1.768 Meter hohe Rossbrand-Plateau mit überwältigendem 360° Rundumblick auf 150 markante Alpengipfel. Richtung Süden passiert der Stoneman Taurista die Almidylle der Oberhütte. Über den 2.110 Meter hohen Königsanstieg führt die Route durch das Wintersport-Mekka Obertauern zurück zu den Talorten der Salzburger Sportwelt. 

Neue Streckenführung für den Stoneman Taurista im Sommer 2020
Stoneman Starterpaket & Trophäe
Stoneman Finisher mit ihrer Stoneman Trophäe

 

Die 3 Pakete, die zur Auswahl stehen sind:

  •  Basic Starterbeutel:  € 29.–
  •  Trophy Stone:  € 39.–
  •  Trophy Complete:  € 59.–

Als offizieller Starter benötigen Sie zumindest das Basic Paket mit Starterbeutel, Lochkarte, Routenkarte sowie etwas Zubehör.  Das Paket “Trophy Stone” enthält zusätzlich den Stein, je nach bewältigter Tour in Gold, Silber oder Bronze.  Mit “Trophy Complete” haben Sie auch den Trophäen-Sockel, der dann auch mit weiteren, erworbenen Steinen erweitert werden kann.

Die Anmeldung für Ihr Starterpaket  machen Sie am Besten gleich nach der Buchung. Gut zu wissen: Nach der Anmeldung erhalten Sie  einen Link mit direktem Zugang, können jederzeit selbst Änderungen oder Ergänzungen vornehmen oder das Starterpaket wieder stornieren. 3 Tage vor der Tour kommt per Mail der GPX-Track.  Durch die zeitnahe Anmeldung wird sicher gestellt, dass Ihr Starterpaket vorbereitet im Hotel bei Ankunft bereit liegt.

Für Genuss-Radler – Mountainbiker & E-biker

Radstadt und die umliegenden Orte der Salzburger Sportwelt, bieten auch für die etwas gemütlicheren Radsportler ein tolles Radwegnetz und eigene Mountain-Bike-Strecken und so richtig genussvoll wird es dann mit elektrischem Rückenwind. Direkt im Hotel Stegerbräu bieten wir unseren Gästen die freie Teilnahme an den 2 x wöchentlich  geführten Mountain-Bike-Touren mit unserem Partner von TauernbikeTours  an. Erfahren Sie mehr hier unter Radfahren & Mountainbiken in Radstadt. 

Tolle Urlaubsangebote für jede Jahreszeit


Scroll Top
Radstadt Logo Ski Amadé Logo Salzburger Sportwelt Logo Salzburger Land Logo Österreich Logo
enBuchen enAnfragen enPauschalen enAktuelles enGutscheine

 

 

Hurra - wir sind wieder für Euch da!

Im Restaurant verwöhnen wir euch ab 15. Mai und das Hotel öffnet am 29. Mai

 

                                                                         

                                  

 

         

 

 

           

         

 

 

 

 

  

         

              Im Hotel bieten wir wieder Zimmer mit Frühstück ab 29. Mai. 

              Der Stoneman Taurista startet am 10. Juni! 

           

              Damit einer sorglosen Urlaubsplanung nichts im Wege steht und Sie  risikofrei

              Ihren  Sommerurlaub buchen  gibt es gelockerte Stornobedingungen:  

              KOSTENLOSE STORNIERUNG                                                                  

              A) bis zum Anreisetag für alle Buchungen mit Aufenthalt mit Ende Juli 

              B) bis 14 Tage vor Anreise für Buchungen ab 1. August bis Ende Sommer

 

             Wir freuen und auf Ihren / Euren Besuch        

             Telefon: +43 (0) 6452 4313   /   E-mail: info@stegerbraeu.at     Tischreservierung 

          

Ihre Gastgeber  

Familie Stiegler 

Die Bräuküche bietet à la carte Küche von:  Dienstsag bis Samstag von 11.00 bis 21.00 Uhr Sonntag: von 11.00 bis 14.00 Uhr  Montag: Ruhetag (beginnend mit 25.Mai)

In den Restaurants ist für genug Platz und Abstand gesorgt, der Gastgarten bietet viel Freiraum, eine überdachte Terrasse sowie beheizte Laube und natürlich sorgen wir für die nötigen Sicherheits-Standards.

 Öffnungszeiten in unseren Lokalitäten:

 Dienstag bis Samstag: von 7.30 Uhr bis 23.00 Uhr

 Sonntags: von 10.00 bis 15.00 Uhr 

 Montag: Ruhetag  (beginnend mit 25.Mai)

 

Eine Tischreservierung ist nicht zwingend erforderlich aber empfehlen wir und so können wir uns besser auf euren Besuch vorbereiten.